Lowcarb Nüsse & Saaten Brot (vegan) mit Rezept

Lowcarb Nüsse & Saaten Brot (vegan) mit Rezept

So langsam wird es auch über die Medien immer deutlicher: glutenfrei und lowcarb ist nicht nur für kranke Menschen besser geeignet als die „herkömmliche“ Ernährungsweise mit viel weißem Brot und Zucker, sondern für jeden Menschen die beste Einstellung für eine gesunde Lebensweise.

Durch meine Erfahrung in der Ernährungsberatung und auch bei den Gesprächen vor den EMS Trainings ist mir allerdings aufgefallen, dass es im Alltag vielen sehr schwer fällt auf Brot zu verzichten. Immerhin ist im Schwabenland ein „Vesper“ am Abend nicht wirklich wegzudenken.

Es gibt unwahrscheinlich viele Internetseiten mit Rezepten. Für euch und meine Mitglieder möchte ich jeden Monat ein neues Rezept vorstellen. Es ist immer das, welches ich aktuell, der Saison angepasst und als Bestes aus den vielen angebotenen modifiziert habe. Im November gibt es für euch mein persönliches Highlight für kuschelige Herbstabende zuhause:

Das Lowcarb Nüsse & Saaten Brot

200g Lein-/Mandelmehl

250g Sonnenblumenkerne

50g Flohsamenschalen

50g Leinsamen geschrotet

50g Haselnüsse gehackt

50g Kürbiskerne

80g Chiasamen

30g Walnüsse

1Pck. Reinweinstein Backpulver

1TL Meersalz/Himalayasalz

30g Kokosöl

450ml warmes Wasser (evtl. etwas mehr)

  • Mit den Händen verkneten
  • 10Min ruhen lassen
  • Mit feuchten Händen zu Brötchen oder Brot formen
  • 60Min bei 180° Umluft / Ober-/Unterhitze backen (für Brötchen etwas kürzer)

Als Belag empfehle ich Weide- oder Heumilchbutter und Schnittlauch.

Das Brot ist glutenfrei, vegan und sehr arm an Kohlenhydraten. Durch die Saaten und Körner hat es viele gesunde pflanzliche Fette. Dennoch gilt auch für gesunde Lebensmittel: die Dosis macht das Gift. Das Brot sollte mindestens 3 Tage für einen durchschnittlichen 2-Personen Haushalt reichen. Sonst kann die Aufnahme von Fetten für den Organismus zu hoch sein.

 

Viel Spaß beim Backen des Lowcarb Nüsse & Saaten Brot und einen guten Hunger.

 

Bei allem was du tust – stay InBalance

 

P.S.: über die Links kommst du zu den Zutaten, die ich auch verwende 😉 solltest du manches nicht daheim haben aber ungeduldig sein, darfst du Nüsse auch weg lassen oder aber auch zB. Cashewkerne oder andere Nüsse nach Deinem Geschmack hinzufügen.

P.P.S.: Hast Du weitere Fragen oder möchtest mir Deine Erfahrung mitteilen? Schreibe mir gerne. Ich freue sehr mich über Deinen Kommentar unten.

 

Quellen:

 

Bild: selbstgemachtes Lowcarb Nüsse & Saaten Brot mit Weidebutter und Schnittlauch

Tamara Czerny

8inbalance@gmail.com
Keine Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar